14.06.2022 I MERCEDES-AMG TEAM HRT GEHT BEIM DRITTEN DTM-RENNWOCHENENDE IN IMOLA AUF PUNKTEJAGD

Nach einer soliden Leistung in den ersten beiden Saisonläufen der DTM blickt das Mercedes-AMG Team HRT zuversichtlich Richtung Italien, wo auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola das dritte Rennwochenende ausgetragen wird. HRT tritt wie gewohnt mit zwei Fahrzeugen in den beiden Rennen an: Im blau-gelben Mercedes-AMG GT3 #4 von Entwicklungspartner BILSTEIN, erstmals seit dem Markenrelaunch mit neuen Logos, möchte Luca Stolz (GER) seinen starken Saisonstart mit bereits zwei Podiumsplatzierungen bestätigen. Sein Teampartner Arjun Maini (IND) geht im Schwesterfahrzeug von PAUL mit der #36 an den Start. Er hatte zuletzt ebenfalls überzeugende Leistungen gezeigt und möchte nun auch entsprechende Ergebnisse einfahren. 

Die DTM gastiert in diesem Jahr erstmals auf dem traditionsreichen, 4,909 Kilometer langen Rundkurs in Imola, der für seine schnelle und kurvenreiche Streckenführung bekannt ist. Das Mercedes-AMG Team HRT liegt nach vier gefahrenen Rennen auf Platz vier in der Teamwertung, punktgleich mit dem Drittplatzierten. Im Fahrer-Klassement belegt der in Kirchen – im deutschen Dreiländereck Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen – geborene Luca Stolz mit 37 Punkten Rang fünf, Arjun Maini rangiert mit 12 Punkten auf Platz 14.

Arjun Maini, Mercedes-AMG Team HRT #36: „Bei den letzten Rennen konnten wir eine solide Performance zeigen, die ich in Imola gern bestätigen würde. Unser Ziel ist das Podium.“

Luca Stolz, Mercedes-AMG Team HRT #4: „Ich freue mich auf Imola, wo ich schon bei anderen Rennen erfolgreich war. Der Kurs liegt mir und ich würde gern wieder eine Trophäe mit nach Hause nehmen.“ 

Ulrich Fritz, Geschäftsführer Haupt Racing Team: „Wir haben bei den ersten DTM-Rennen als Team eine gute Leistung gezeigt und werden uns weiter darauf konzentrieren, so viele Punkte wie möglich zu sammeln.“